Die diesjährigen Kultur- und Kreativpiloten Deutschland
Die diesjährigen Kultur- und Kreativpiloten Deutschland

Am 12. November 2019 wurden die diesjährigen Kultur und Kreativpiloten bei einer feierlichen Veranstaltung ausgezeichnet.

Die diesjährigen Kultur- und Kreativpiloten Deutschland

Am 12. November 2019 wurden die diesjährigen Kultur und Kreativpiloten bei einer feierlichen Veranstaltung ausgezeichnet.

Die diesjährigen Kultur- und Kreativpiloten Deutschland

Bereits zum zehnten Mal zeichnete die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung innovative Kreativunternehmer*innen im Rahmen der einzigen Auszeichnung der Kultur- und Kreativwirtschaft auf Bundesebene aus. Gemeinsam mit 400 geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur wurden die Titelträger*innen am 12. November bei einer feierlichen Veranstaltung im Westhafen in Berlin als Kultur- und Kreativpiloten 2019 geehrt.

Großräumig abgesperrt war der Bundestag am Dienstag, den 12. November. Das lag zwar nicht an den 32 Titelträger*innen, sondern an einer feierlichen Vereidigungs- und Gelöbnis- Zeremonie der Bundeswehr vor dem Reichstag. Genauso aufgeregt waren die 32 Teams vor ihrem Besuch im Bundeskanzleramt und ihrem Zusammentreffen mit Kulturstaatsministerin Monika Grütters aber allemal.

 

 

 

Monika Grütters nahm sich über eine Stunde Zeit, um die neuen Titelträger*innen kennenzulernen: „Sie haben mit Ideen überzeugt, auf die schlicht nicht jeder kommt“, lobte sie das Potenzial der Gründer*innen: „Jeder einzelne von Ihnen erzählt von einer klugen Auseinandersetzung mit der Gegenwart – feministisch, nachhaltig – dem visionären Blick für die Zukunft. Die Kreativen sind die Vorhut einer gesellschaftlichen Entwicklung.“

„Sie haben mit Ideen überzeugt, auf die schlicht nicht jeder kommt."

Der Tag der Auszeichnung ist sicherlich einer der besonderen Momente im Jahr der Kultur- und Kreativpilot*innen. Zuerst das Einrichten der Stände in der Event-Location – dieses Jahr im Berliner Westhafen – dann der Blick vom Kanzleramt auf den Reichstag und anschließend wieder mit dem Shuttle zurück zur Auszeichnungsveranstaltung. Trotz Straßensperren, Baustellen und Nachmittags-Verkehr, schafften es die 32 Teams der Kultur- und Kreativpiloten 2019 pünktlich zum Westhafen. Dass sie etwas ganz Besonderes sind, sollten sie an diesem Abend noch einige Male hören und zu Recht: Staatssekretärin Claudia Dörr-Voß (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie) eröffnete den Abend mit vielversprechenden Aussichten: „Sie haben alles Recht stolz zu sein. Sie sind eine Besonderheit“, begrüßte sie den neuen Kreativpilot*innen-Jahrgang. „(…) 90 % der bisher ausgezeichneten Kreativpiloten sind heute noch am Markt. Das ist eine beeindruckende Zahl. Wir, die Bundesregierung, wollen sie auf dem Weg als Kultur- und Kreativpilot unterstützen.“ Amtschef der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Dr. Günter Winands betonte in seiner Begrüßungsrede die Wichtigkeit von Kreativität und Kultur in der Wirtschaft. „Experimentelle Zusammenspiel von kreativer Idee und Unternehmergeist ist das Besondere. Kulturschaffende sind Motor und Katalysator und das gilt auch für die Wirtschaft. Raum für Kreativität ist überall. Bestmögliche Rahmenbedingungen schaffen, ist unsere Aufgabe.“ Außerdem begrüßte er den außerordentlich hohen Frauenanteil in der Kultur und Kreativwirtschaft, der sich auch unter den diesjährigen Titelträger*innen zeigt: Gleich neun reine Frauenteams sind unter den Ausgezeichneten.

„Sie haben alles Recht stolz zu sein. Sie sind eine Besonderheit."

Die ehemalige Kreativpilotin Amélie Künzler ist eine dieser starken Frauen, die gemeinsam mit ihrem Geschäftspartner Sandro Engel das Unternehmen Urban Invention gegründet hat.  Auf der Bühne betonte sie, wie wichtig Kreativität in der Wirtschaft sei. „Wir machen gerade eine gesellschaftliche Veränderung durch. Große Unternehmen haben es vorgemacht. Kreativ sein bringt neue Lösungen.“ Dieser Meinung ist auch Hans-Joachim Otto, der sich schon lange mit Herz und Verstand für die Kultur- und Kreativwirtschaft einsetzt und auch so anmoderiert wird. Schon während seiner Zeit als Vorsitz des Ausschusses für Kultur und Medien des Deutschen Bundestages und seiner Amtszeit als parlamentarischer Staatssekretär kämpfte er für den Ausbau der Initiative Kultur und Kreativwirtschaft der Bundesregierung. Im Loungegespräch mit Amélie Künzler stellt er klar: „Wir müssen helfen, Rahmenbedingungen stellen und die öffentliche Wahrnehmbarkeit steigern. Das ist sinnvoller als Subventionen für voll entwickelte Branchen. Die Stoßkraft der Politik sollte mehr junge und kreative Unternehmen auszeichnen und fördern (…). Ich appelliere an die Bundesregierung da noch etwas nachzulegen.“

"Kreativ sein bringt neue Lösungen."

10 Jahre Kultur- und Kreativpiloten Deutschland: AUSGEZEICHNET

Auch Boris Kochan, Gründer von Kochan & Partner und Präsident des Deutschen Designtages, hätte sich am Anfang seiner Karriere als Unternehmer vor 38 Jahren mehr Unterstützung gewünscht. Dann wären ihm so manche Stolperfallen eventuell erspart geblieben. Die Freude darüber, dass die Kultur- und Kreativwirtschaft zunehmend sichtbarer wird, verdeutlicht er in seiner Hauptlaudatio zum 10-jährigen Bestehen der Kultur- und Kreativpiloten Deutschland. „Wir entwerfen Welt. Wir tun das nie allein, wir tun das immer in Gemeinschaften. Und die Kreativpiloten haben geschafft, dass das deutlicher geworden ist.“ Zu verdanken ist das den Initiatoren der Auszeichnung Sylvia Hustedt und Christoph Backes, sowie der Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung, vertreten durch ihren Leiter Bernd-Wolfgang Weismann, die Boris Kochan im Rahmen seiner Rede extra auf die Bühne bat. Ohne die 10-jährige Auszeichnung hätte die Kultur- und Kreativwirtschaft nicht den Stellenwert in Wirtschaft und Gesellschaft, den die Branche heute hat.

"Wir entwerfen Welt."

Die Auszeichnung der Kultur- und Kreativpiloten 2019

In den vergangenen Monaten haben sich die 32 Ausgezeichneten gegen mehr als 800 Mitbewerber*innen durchgesetzt und gehören nun zu den 320 gekürten Unternehmer*innen aus zehn Jahren erfolgreicher Auszeichnung. Begleitet wurde die Übergabe der Trophäen an diesem Abend mit Laudationes von Lutz Woellert (Geschäftsführer der Identitätsstiftung und Kreativpilot 2010), Inga Wellmann (Leiterin des Referats Kunst und Kreativwirtschaft und Vorsitzende der Kunstkommission und Jurymitglied der Kultur- und Kreativpiloten), Florian Berger (Gründer und Geschäftsführer von Donkey Products und Kreativpilot 2010) und Susanne Stephani (Studienstiftung des deutschen Volkes und Jurymitglied der Kultur- und Kreativpiloten).

Nachdem die 32 Teams ihre Auszeichnungen von Staatssekretärin Claudia Dörr-Voß überreicht bekommen haben, endete das Programm mit einem tosenden Applaus und einer Bühne voll strahlender, frisch gebackener Kultur- und Kreativpiloten 2019, die nun bereit sind mit viel Mut, ihrem großartigen Engagement und ihrer kreativen Energie Wirtschaft und Gesellschaft aufzumischen.

Weitere Informationen zu allen 32 Kultur- und Kreativpiloten 2019 gibt es hier.

Alle Laudationes können nachträglich im aufgezeichneten Live Stream angeschaut werden.

Newsletter Sign up

Die angegebenen persönlichen Daten (E-Mail) werden vom u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V. im Rahmen der Durchführung der „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland" zum Zweck des Newsletter-Versands verarbeitet. Wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Netzwerk und bei den Titelträgern der Kultur- und Kreativpiloten Auszeichnung. Der Newsletter wird ca. monatlich versendet.
Die Daten werden an die datenschutz-zertifizierte Newsletter-Software Cleverreach zum technischen Versand weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit, ohne Angabe von Gründen, über den Abmeldelink widerrufen werden. Die Möglichkeit des Widerrufes besteht auch bei jeder einzelnen Zusendung. Um den Newsletter für Sie zu optimieren, willigen Sie in unsere Auswertung ein, mit der wir messen, wie häufig der Newsletter geöffnet wird und auf welche Links die Leser klicken. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung www.kultur-kreativpiloten.de/impressum.