Über die Auszeichnung

Über die Auszeichnung

Über die Auszeichnung

Kultur- und Kreativpilot*innen Deutschland ist eine durch die Bundesregierung vergebene Auszeichnung für Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft und deren Schnittstellen zu anderen Branchen, die sich an Selbständige, Gründer*innen und Projekte richtet. Wir suchen Menschen, die Mut beweisen, Engagement zeigen und sich immer fragen: Was kann ich noch besser machen? Die Auszeichnung ist kein Innovationspreis, sondern legt ihren Fokus auf die Unternehmer*innenpersönlichkeit – denn gerade in dieser herausfordernden Zeit ist es wichtig, der Branche ein Gesicht zu geben und zu zeigen, welche Innovationskraft durch die Vielfalt ihrer Mutmacher*innen, Andersdenker*innen und Wegbereiter*innen hervorgebracht wird.

Bewerbungen können noch bis zum 25. Juli eingereicht werden.

Zum Bewerbungsformular

Bewirb dich mit:
Deinem Unternehmen, deinem Projekt oder deiner Idee. Egal ob bisher nur ein Plan auf dem Papier existiert oder dein Unternehmen bereits vollständig am Markt ist: Vom*von der Soloselbständigen bis zum Team, ob mit abgeschlossenem Studium oder als Quereinsteiger*in, Expert*in oder Neuling – jede*r kann sein*ihr Projekt einreichen. Wir legen Wert darauf, die Bewerber*innenauswahl so vielfältig wie möglich aufzustellen und Diskriminierung im Bewerbungsprozess und innerhalb der Netzwerkaktivitäten zu minimieren. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Geschlechteridentitäten, Bi_PoC, beruflicher und kultureller Hintergründe, Altersgruppen, sexueller Orientierungen und Menschen mit Behinderung.

Was wir von dir brauchen:

  • Deinen kurzen Lebenslauf
  • Eine Beschreibung von deinem Unternehmen, deiner Idee oder deinem Projekt
  • Deine Motivation, warum du Kultur- und Kreativpilot*in werden willst

Was du bekommst:

  • Eine Auszeichnung der Bundesregierung und ein einjähriges Mentoring für dein Start-Up oder Unternehmen und damit eine einmalige Gelegenheit, dich und dein Projekt professionell weiterzuentwickeln
  • Workshops, in denen du zusammen mit Changemaker*innen, Expert*innen und anderen Kreativpilot*innen deine Position als Unternehmer*in stärkst
  • Zwei Mentor*innen, die dich über das Jahr begleiten, während du deine Pläne umsetzt
  • Zugang zum einzigartigen, kooperativen Kreativpilot*innen-Netzwerk
  • Deutschlandweite Aufmerksamkeit für dein innovatives Unternehmen.
Bewirb dich jetzt!

Auswahl und Jury

Aus allen Einsendungen wird eine Vorauswahl getroffen. Im Anschluss werden rund 100 Bewerber*innen in die zweite Runde zu den digitalen Auswahlgesprächen eingeladen. In drei circa halbstündigen Fachdiskussionen beantwortet eine heterogene Expert*innen-Jury aus den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Aktivismus und Politik jede Frage zu der Idee des Unternehmens und berät die Bewerber*innen zu dem jeweiligen Geschäftsmodell, Werdegang und ihren Entwicklungsmöglichkeiten.

Jury 2020

Weitere Informationen

Sind noch Fragen offen? Benötigst du noch weitere Hintergrundinformationen? Dann wirf einen Blick in unsere FAQs.

Zu den FAQs

Team

Die Kultur- und Kreativpilot*innen werden von einem Netzwerk ganz unterschiedlicher Persönlichkeiten begleitet. Dazu zählen nicht allein die Macher*innen vom u-institut e.V. (siehe unten). Du triffst auf Titelträger*innen früherer Jahrgänge, auf Unterstützung von Gründer*innen, auf gestandene Unternehmer*innen, auf Expert*innen und Vordenker*innen verschiedenster Bereiche.

Sylvia Hustedt

Sylvia Hustedt

Vorstand des u-institut e.V.

Christoph Backes

Christoph Backes

Vorstand des u-institut e.V.

Joanna Szlauderbach

Joanna Szlauderbach

Projektleitung

Katharina Wolf

Katharina Wolf

Projektreferentin

Lisa Ratering

Lisa Ratering

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Marleen Fitterer

Marleen Fitterer

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Social Media

Lotte Krüger

Lotte Krüger

Projektorganisation

Börje Johnsen

Börje Johnsen

Studentische Mitarbeiterin

Organisator*innen

Hinter der Organisation der Auszeichnung für Innovation steht das u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V. Förderer ist die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung, ein Projekt des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Den Wettbewerb für Start-ups und Unternehmen gibt es seit 2010.

Kontakt

Post sendest du an:

u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V., Jägerstr. 65, 10117 Berlin

Betreff: Kultur- und Kreativpiloten 2020

…oder schreib uns eine E-Mail: kreativpiloten@u-institut.de

Wenn du Fragen hast, ruf gerne an: 030 / 20834094-31.

Lass dich inspirieren

1:1 CONCERTS

1:1 CONCERTS definieren das klassische Konzert neu, indem sie sich auf die Urform einer Aufführung beschränken: Ein*e Musiker*in. Ein*e Hörer*in. Zehn Minuten. Eine intensive Erfahrung. Ein musikalisches Blind Date. Keine*r der Teilnehmer*innen weiß, welches Stück aufgeführt wird, welches Instrument ihn*sie erwartet – oder wer der*die Musiker*in sein wird.

1:1 CONCERTS

Lass dich inspirieren

2020 Font Collection

In Harald Geislers 2020 Font Collection wird ein Ansatz deutlich: Der Schriftgestalter setzt seine Fonts mit den Zyklen der Modeindustrie gleich. So präsentiert er Kollektionen, die je nach Saison unterschiedlichste Ideen und visuelle Ansätze transportieren. Er schafft damit auch ein neues Vertriebsmodell für Grafiker*innen und Gestalter*innen.

2020 Font Collection

Lass dich inspirieren

aerosoap

In einer digitalisierten Welt reicht es nicht mehr aus, wichtige Botschaften in reiner Textform oder als klassische Ausstellung zu präsentieren. Fakt. Deswegen denken die Kommunikationsdesigner Thomas Wirtz und Frédéric Wiegand zwei Schritte weiter. Mit ihrem Kreativlabor aerosoap reißen sie die Grenzen zwischen Naturwissenschaft, Design und Kunst vollends ein. Ihr Motto: „We let material speak.“

aerosoap

Lass dich inspirieren

ANGEPRANGERT! SPOKEN WORD

ANGEPRANGERT! SPOKEN WORD engagiert sich überall da, wo Kunst und Kultur eher selten ankommen und schlägt eine Brücke zwischen Street Credibility und Hochkultur. Die innovative Jugend- und Literaturinitiative ist mehr als nur ein bisschen Poesie und macht in Workshops Literatur für jeden Menschen zugänglich, ohne dabei den Fokus auf die Jugend im ländlichen Raum zu verlieren.

ANGEPRANGERT! SPOKEN WORD

Lass dich inspirieren

Botanic Horizon - BoHo

Ursprünglich Zubehörlieferant für die Gardinentextilindustrie musste sich das Unternehmen aufgrund des schrumpfenden Markts neu erfinden. Die Lösung: Anstatt mit Metallstücken befüllten sie die Gardinenschnüre mit Saatgut. Platzsparend und so besonders für urbane Räume konzipiert, bietet Botanic Horizon einen Blick auf die Zukunft des Nahrungsmittelanbaus.

Botanic Horizon - BoHo

Lass dich inspirieren

Büro für Sinn und Unsinn

Das interdisziplinäre Team hinter dem Büro für Sinn und Unsinn entwickelt interaktive, moderne Lehrstationen für Museen, Ausstellungen und den öffentlichen Raum. Sie schaffen neue Orte des Spiels und erwecken das Wort „digital“ zu neuem Leben. Damit beweisen die Gründer*innen: Spielen ist sehr viel mehr als Zeitvertreib oder Kinderei.

Büro für Sinn und Unsinn

Lass dich inspirieren

Cynteract

Ein intelligenter Handschuh, der durch einen spielerischen Ansatz die Motivation der Patient*innen erhöht, durch Sensorik den Fortschritt speichert und nebenbei das Potenzial hat, die medizinische Rehabilitation auf globaler Ebene zu verändern.

Cynteract

Lass dich inspirieren

Ectoplastic

Ectoplastic verbinden Musik und Technologie in Kreativ-Apps, um Musik nicht nur zu hören, sondern auch sehen und fühlen zu können. Künstler*innen können die Apps beispielsweise nutzen, um bei Live Performances ihre Musik mit visuellen Effekten zu kombinieren, die per Motion Tracking gesteuert werden.

Ectoplastic

Lass dich inspirieren

Facts for Friends

Facts for Friends fungiert als Brücke zwischen Faktenchecker*innen und den sozialen Medien. Mithilfe modernster Technologie werden die oft langen und komplizierten Faktenchecks der etablierten Faktenprüfer*innen gesammelt, verkürzt und vereinfacht und anschließend auf der Plattform für Nutzer*innen verfügbar und in jeden beliebigen Social Media-Dienst teilbar gemacht.

Facts for Friends

Lass dich inspirieren

Fantasiehund

Die Diplom-Designerin Anemone Zeim hat das Konzept Hund neu gedacht. Sie ist fest davon überzeugt, dass jeder vierbeinige Freund ein gutes Leben verdient hat. Deswegen vertreibt sie den Fantasiehund, eine Box, gefüllt mit unterhaltsamem Hundewissen – und einem imaginären Mitbewohner, auf den man sich einstellen kann.

Fantasiehund

Lass dich inspirieren

Fein

Games werden selten aus einer weiblichen oder diversen Perspektive erzählt, und das, obwohl das Interesse an Gaming auch bei Frauen stark zugenommen hat. Lea Schönfelder und Franziska Zeiner schöpfen bei der Gründung ihres Boutique-Gaming-Studios aus eigenen Erfahrungen in der Branche. Und zeigen bereits mit ihrem ersten Spiel „Drei Frauen“ ungesehene Blickwinkel auf.

Fein

Lass dich inspirieren

femtasy

Als Streaming-Plattform für sinnliche Hörgeschichten richtet sich femtasy vorrangig an Frauen. Eine Nische im Markt und ein bedeutender Schritt in Richtung Chancengleichheit, denn traditionell werden erotische Inhalte vor allem auf die Bedürfnisse eines männlichen Publikums zugeschnitten.

femtasy

Lass dich inspirieren

Forrest & Love

Forrest & Love bringt herausragendes Design, traditionelle Materialen, Nachhaltigkeit und Lifestyle zusammen. In Wasserflaschen und Bechern aus Kupfer, also Gegenständen, die tagtäglich gebraucht werden – und deswegen bewusst genutzt werden sollten.

Forrest & Love

Lass dich inspirieren

Garamantis

Das Team entwickelt passgenaue und neuartige Lösungen zur Vermittlung komplexer Zusammenhänge für eine Vielzahl an Kund*innen. Eines ihrer Vehikel ist der interaktive Tisch, der zum Portal in Augmented-Reality-Welten wird, aber das Team von Garamantis gestaltet auch virtuelle Ausstellungen und immersive Projektionsräume ganz ohne reale Möbel.

Garamantis

Lass dich inspirieren

GoBanyo

GoBanyo ermöglicht Obdachlosen den Zugang zu Hygiene- und Sanitärangeboten. Pragmatisch, mobil, barrierefrei – in einem Bus. Das Konzept des Teams umfasst dabei nicht nur eine würdevolle Atmosphäre vor Ort, sondern auch eine ansprechende Außendarstellung, die mit einem wohldurchdachten Corporate Design zur Inklusion beiträgt.

GoBanyo

Lass dich inspirieren

Huadou Soy Concept Store

Mithilfe eines beeindruckenden Concept Stores, dessen minimalistische Philosophie sich auch im Design jedes einzelnen Huadou-Produkts widerspiegelt, zeigt das junge Unternehmen auf beindruckende Art, dass Soja sehr viel mehr ist, als ein Ersatz für Milch oder Fleisch.

Huadou Soy Concept Store

Lass dich inspirieren

INSTRUMENTS OF THINGS

Elektronische Musik eint. Instruments of Things macht das sichtbar, indem der Körper zum Klangkörper wird und Bewegungen Synthesizer-Sounds erzeugen. Eine spektakuläre und neue Art, Live-Performances zu kreieren und sich neue Räume für Sound-Experimente zu erschließen.

INSTRUMENTS OF THINGS

Lass dich inspirieren

KoDorf/Summer of Pioneers

KoDörfer bestehen aus einer Vielzahl kleiner, ökologisch gebauter Holzhäuser mit großen Gemeinschaftsflächen, Coworking-Spaces, einer Küche mit langer Tafel und Veranstaltungsflächen. Die Angebote richten sich an diejenigen, die sich durch ihre Arbeit und ihren Lebensstil zwar nicht vom urbanen Raum lösen können, doch Inspiration und Austausch auf dem Land suchen.

KoDorf/Summer of Pioneers

Lass dich inspirieren

Mentor Verlag

National und international arbeitet der Mentor Verlag mit Autor*innen zusammen, die die Themen Diversität, Kinderbildung, Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Zusammenleben für eine breit gefächerte Leser*innenschaft zugänglich macht.

Mentor Verlag

Lass dich inspirieren

MyCabin

Die Idee hinter MyCabin: Besitzer*innen von nicht ganzjährig genutzten Wiesen, Vorgärten, Hütten und Hideouts können diese auf MyCabin anbieten. Reisende bekommen ein einzigartiges Erlebnis, Landbesitzer*innen eine sinnvolle Nutzung ihrer Flächen, inklusive kulturellem Austausch. Und Naturschutzgebiete werden geschont.

MyCabin

Lass dich inspirieren

paprfloor

paprfloor stellt papierbasierte Bodenbeläge für Messen, Veranstaltungen und temporäre Räume her. Damit schaffen sie eine günstige und nachhaltige Alternative im Bereich der Zwischennutzung.

paprfloor

Lass dich inspirieren

Ruby Limes

Dass sich Mode, Komfort und das Tragen medizinischer Hilfsmittel nicht ausschließen müssen, stellt die Gründerin Frida Lüth unter Beweis: Ruby Limes entwickelt Unterwäsche, in die sich eine Insulinpumpe komfortabel integrieren lässt.

Ruby Limes

Lass dich inspirieren

SAARKIND

Neben den Produkten von Saarkind, die durch zeitlose Entwürfe und nachweislich nachhaltige Produktion Kund*innen aller Altersklassen zusammenbringen, engagieren sich die Saarkinder in ihrer Gemeinschaft. Hierfür veranstalten sie Festivals, Events und Märkte, bei denen sich alles um lokale, nachhaltige Produkte, Kunst, Kultur und Regionalität dreht.

SAARKIND

Lass dich inspirieren

Sportfrauen

Sportfrauen ist die erste Nachrichtenplattform, die sich ausschließlich deutschen Spitzensportlerinnen widmet. Ziel ist nicht nur, den weiblichen Sport in den Medien gebührend zu repräsentieren. Für die Sportlerinnen hängen von einer ausgewogenen Berichterstattung, einer wichtigeren Rolle des Frauensports und damit Sponsoren- und Preisgeldern schlussendlich auch ihre Existenzen ab.

Sportfrauen

Lass dich inspirieren

Statusplus Blutspende/Tricode

Dank digitaler Anwendungen mobilisiert die Initiative von Experteninnen aus Medical Interface Design, Wirtschaftsinformatik und Informatikingenieurwesen junge Spenderinnen dazu, mit ihrer Blutspende Leben zu retten.

Statusplus Blutspende/Tricode

Lass dich inspirieren

Tacheles und Tarantismus

Tacheles und Tarantismus tragen mit ihren Theaterproduktionen Diskurse in die Gesellschaft und stellen ungewöhnliche Zusammenhänge dar, wie zum Beispiel die künstlerische Rezeption von wissenschaftlicher Zukunftsforschung, um diese Komplexe erlebbar zu machen und neue Zielgruppen zu erschließen.

Tacheles und Tarantismus

Lass dich inspirieren

talking hands

Das Start-up hat eine große Mission, die Inklusion von Kindern mit Down-Syndrom und Hör-und Sprachbehinderungen, transportiert durch ein handliches, kleines Produkt: Sie verwandelten Gebärden in Daumenkinos, sodass Kinder mit und ohne Behinderung sie spielend leicht lernen.

talking hands

Lass dich inspirieren

texlock

Texlock stellt textilbasierte, hochflexible und lackschonende Fahrradschlösser her, die hinsichtlich Material und Design international Standards setzen. Smartes Design, tiefgehendes Know-how in Materialkunde und unternehmerisches Geschick machten Texlock zu einem Newcomer, der alte Größen der Branche in den Schatten stellt.

texlock

Lass dich inspirieren

United We Stream

United We Stream brachte Kulturschaffende zusammen und gab ihnen eine Stimme. Digital, im Live-Stream, unter strenger Einhaltung aller Social-Distancing-Maßnahmen.

United We Stream

Lass dich inspirieren

Vetiqo

Das interdisziplinäre Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, Tiere konsequent zu schützen und die tiermedizinische Lehre auf ein modernes Level zu heben. Durch lebensechte Simulatoren und Modelle, die verschiedene Operationssituationen an Tieren darstellen und damit praxisnah erlauben, etwa einen operativen Einsatz zu trainieren.

Vetiqo

Lass dich inspirieren

Woollaa

Woollaa ist eine industrielle Strickmaschine, die an das Internet angeschlossen ist. Auf der Internetpräsenz des Unternehmens können Kund*innen Strickprodukte individualisieren und mit einem Klick auf eine Strickmaschine laden.

Woollaa

Lass dich inspirieren

YarnSustain

YarnSustain fertigt Garn aus Chiengora, der ausgekämmten Unterwolle langhaariger Hunderassen. Tausende Haushalte beteiligen sich an dem Crowdsourcing-Modell der Firma und beliefern es mit kleinen Mengen des Rohmaterials. Die Wolle ist ähnlich flauschig wie Kaschmir, weist jedoch eine sehr viel freundlichere Umweltbilanz auf.

YarnSustain

Die Branche

  • 1,8 Millionen Erwerbstätige in der Kultur- und Kreativwirtschaft
  • 258.000 Unternehmen
  • 174,1 Milliarden Euro Umsatz
  • 106,4 Milliarden Euro Bruttowertschöpfung
  • Kultur- und Kreativwirtschaft erreicht mit ihren Angeboten jede Woche 95,5 % der Bevölkerung

Die Kultur- und Kreativwirtschaft besteht aus elf Teilbereichen: Musikwirtschaft, Buchmarkt, Kunstmarkt, Filmwirtschaft, Rundfunkwirtschaft, Darstellende Kunst, Designwirtschaft, Architekturmarkt, Pressemarkt, Werbemarkt und die Software & Games-Industrie.

*Quelle: Monitoringbericht Kultur- und Kreativwirtschaft 2020