SLOW BROS. – Harold Halibut
SLOW BROS. – Harold Halibut
SLOW BROS. – Harold Halibut

SLOW BROS. – Harold Halibut

SLOW BROS. – Harold Halibut

Team: DANIEL BECKMANN, ONAT HEKIMOGLU, FABIAN PREUSCHOFF, OLE TILLMAN

Jahrgang: 2019

STOP-MOTION-FILM TRIFFT VIDEOGAME

Das Team von Slow Bros. verknüpft analoge und digitale Welten in Form von interaktiven Erlebnissen. Von Kunstinstallationen über Serious Games und VR-Erfahrungen bis hin zu kleinen Freizeitspielen ist alles möglich. Ihr aktuelles Projekt ist das Videospiel Harold Halibut. In der Geschichte der Videospiele, die bekanntlich schon vieles gesehen hat, stellt es eine Neuheit dar. Alles begann als Gespräch am Esstisch über die Abenteuerspiele, die sie als Kinder spielten – mit Figuren, Lego und mit Knete. Es ging um Welten, denen die Kinderhände durch das eigene Erbauen Leben einhauchten. Später kamen dann die Videospiele dazu. „Warum nicht beides miteinander verbinden?“, dachte sich das Gründerteam und die Idee zu Harold Halibut war geboren: Ein digitales Spiel, das wie ein Stop-Motion-Film aussieht. Jede Szene ist zunächst einzeln per Hand gebaut und wird dann per 3D-Scanning ins Digitale übertragen. In Kleinstarbeit baute das Team Puppenhaus-Sets und Marionetten, nähte Miniatur-Textilien und klebte Holzdielen zusammen. Die Veröffentlichung des Games ist für 2020 geplant.

»Es ist das erste Mal in der Geschichte der Videospiele, dass 3D-Scanning in solch einem Umfang angewandt wird. Wir wollen eine konsistente Erfahrung schaffen, in der der visuelle Stil, die Atmosphäre und der Humor Hand in Hand gehen.«

* The pictures are free for use with thematic reporting within the cultural and creative pilots of Germany.