ooia
ooia
ooia

ooia

ooia

Team: KATI ERNST, KRISTINE ZELLER

Jahrgang: 2019

INNOVATIVE HYGIENEMODE

Es betrifft ungefähr die Hälfte der Bevölkerung. Dennoch sind Innovationen im Bereich der Hygiene-Artikel zur weiblichen Menstruation eher selten. Die Freundinnen Kati Ernst und Kristine Zeller sind sich einig, dass sich hier etwas ändern muss. Nach einer Recherche fanden sie ein Produkt, das es in den USA schon länger gibt, in Deutschland aber noch kaum jemandem ein Begriff ist: die Period Panty – Periodenunterwäsche also, eine waschbare Unterhose mit integrierter Membran im Schrittbereich. Den beiden war schnell klar: So etwas braucht es auch bei uns und – das kriegen wir besser hin! Mit Hilfe befreundeter Wissenschaftler*innen arbeiteten sie an ersten Ideen, zogen Textilexpert*innen und Produktentwickler*innen zu Rate, interviewten Gynäkolog*innen und testeten Materialproben von Lieferanten aus ganz Europa. Parallel führten sie Befragungen durch, um die Bedürfnisse der Frauen besser zu verstehen. Im Juni 2018 war es dann soweit und sie hielten den ersten Prototyp der Periodenunterwäsche in der Hand. Prompt im August gründeten sie dann ihr eigenes Unterwäsche-Modelabel, die ooshi GmbH (heute ooia). Und wollen hier, wie sie selbst sagen, die Art, wie Frauen ihre Menstruation managen, revolutionieren.

»Wir finden, dass es Zeit ist für eine komfortable und nachhaltige Periode.«

* The pictures are free for use with thematic reporting within the cultural and creative pilots of Germany.