Digitale Auszeichnungsveranstaltung

Herzlich Willkommen zur Auszeichnungsveranstaltung, der virtuellen Ausstellung und zum Netzwerk-Lunch der aktuellen Titelträger*innen der Kultur- und Kreativpiloten Deutschland!

Tusch, Fanfare, Paukenschlag: Heute, am 5. März ab 11 Uhr, wird der XI. Jahrgang der Kultur- und Kreativpiloten Deutschland durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien per Livestream ausgezeichnet. Aus einem Rekordergebnis von 1170 eingegangenen Bewerbungen wurden die 32 kreativsten Köpfe Deutschlands 2020 ausgewählt.

Im Anschluss an die Auszeichnung wagen wir ein Experiment und präsentieren die diesjährigen Kultur- und Kreativpilot*innen in einer Ausstellung auf dem virtuellen Gelände des Flughafens Berlin-Tegel. Als eines der ersten Projekte haben wir die Ehre, die Nachnutzung der freiwerdenden Flächen mit innovativen Ideen zu füllen.

Die Ausstellung bleibt bis zum 5. Juni geöffnet. Besondere Führungen für die Ausstellung finden im 24. März, 28. April und 26. Mai statt. Anmeldung zu den Führungen hier.

Auf dieser Seite findet ihr alle wichtigen Informationen, Links und Zugänge zur Veranstaltung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ablauf des Livestreams

Programm

11:00 Uhr

Willkommen und Moderatorentalk zur „Initiative Kultur und Kreativwirtschaft der Bundesregierung“ und anschließende Begrüßung durch Gastgeberin Elisabeth Winkelmeier-Becker, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, und Live­-Gespräch mit den Moderator*innen

11:15 Uhr

Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien (Videogrußwort)

11:20 Uhr

Vorstellung der Kultur­ und Kreativpiloten Deutschland 2020 (Videoeinspieler)

11:25 Uhr

  • Talkrunde: „Die Kultur­- und Kreativ­wirtschaft als unternehmerischer Schlüssel zu neuen Räumen“
  • United We Stream, Anna Harnes (Kultur-­ und Kreativpiloten 2020), 1:1 Concerts, Franziska Ritter (Kultur­- und Kreativpiloten 2020), Christoph Backes, Vorstand
    u­-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V.

12:00 Uhr

Liveschaltung zur virtuellen Ausstellung der Titelträger*innen im virtuellen Flughafen Tegel. Begrüßung zur ersten digitalen Zwischen­nutzung des Flughafens Tegel durch Dr. Philipp Bouteiller, Geschäftsführung Tegel Projekt GmbH

im Anschluss ab ca. 12:15 Uhr bis 14:00 Uhr: Netzwerk-Lunch

14:00 Uhr
Offizielle Ausstelungseröffnung der Titelträger*innen im virtuellen Flughafen Tegel. Die Ausstellung wird für drei Monate zugänglich sein.

Netzwerk-Lunch

Wir freuen uns, dass ihr am virtuellen Netzwerk-Lunch im Rahmen der Auszeichnungsveranstaltung der Kultur- und Kreativpilot*innen 20/21 teilnehmt und gemeinsam mit den aktuellen Titelträger*innen unser digitales Experimentierfeld beschreitet:  

Im Anschluss an die Live-Übertragung trefft ihr im Rahmen des digitalen Netzwerk-Lunch auf die Titelträger*innen. Wir freuen uns euch bei der Ausstellung im virtuellen Flughafen Berlin-Tegel (in Mozilla Hubs) und in der Netzwerk-Lounge (in Wonder.me) zu begrüßen.

Die folgenden gelben Abflugtafeln führen euch per Direktflug in die Ausstellung, durch die  ihr euch mit Avataren bewegen könnt. Wenn ihr hier euer Mikrofon einschaltet, könnt ihr euch mit Personen in eurer direkten Umgebung unterhalten.

Unter dem Punkt Netzwerk-Lounge beamt ihr euch in unser digitales Café. Hier könnt ihr euch per Video-Chat mit einander austauschen, einen digitalen Kaffee trinken und euch vernetzen.

Die Ausstellung besteht aus sieben digitalen Einzelräumen (Hauptterminal und Gate 1 – 6). Sobald ihr in einem der Räume seid, könnt ihr euch vor Ort durch die Ausstellung klicken. Bitte öffnet nicht mehrere Räume in unterschiedlichen Fenstern oder Tabs und bewegt euch entweder in Mozilla Hubs oder in Wonder.

Beim Eintritt in die Lobby wird angezeigt, wie viele Nutzer*innen sich in den Ausstellungsräumen aufhalten.
Die Kapazitäten sind begrenzt. Falls alle Räume belegt sind, trinke einen Kaffee in unserer Netzwerk-Lounge und versuche es nach einiger Zeit noch einmal.

Willkommen im Hauptterminal

In diesem Bereich sind Informationen zu Navigationshilfen im virtuellen Raum, der Auszeichnung und Kooperationspartner*innen untergebracht.

Um die Kapazität zu erhöhen, stehen 3 Hauptterminals für alle Besucher*innen zur Verfügung.

zum Hauptterminal 1

Abflug zu Gate 1

Aussteller*innen: 1:1 Concerts, Facts for Friends, Garamantis, Instruments of Things und talking hands.

zu Gate 1

Abflug zu Gate 2

Aussteller*innen: MyCabin, Ruby Limes, Summer of Pioneers, Woollaa, YarnSustain.

zu Gate 2

Abflug zu Gate 3

Aussteller*innen: 2020FontCollection, Ectoplastic, Fein, United We Stream und Vetiqo.

zu Gate 3

Abflug zu Gate 4

Aussteller*innen: femtasy, Forrest & Love, Mentor Verlag, Sportfrauen und Texlock.

zu Gate 4

Abflug zu Gate 5

Aussteller*innen: aerosoap, Büro für Sinn und Unsinn, CYNTERACT, Fantasiehund und paprfloor.

zu Gate 5

Abflug zu Gate 6

Aussteller*innen: ANGEPRANGERT! SPOKEN WORD, Botanic Horizon – BoHo, GoBanyo, Huadou Soy Concept Store, Statusplus Blutspende, Tacheles und Tarantismus.

zu Gate 6

Netzwerk-Lounge

Vernetzt euch hier per Video-Chat bei einem digitalen Kaffee.

zur Netzwerk-Lounge

Support-Chat

Ihr habt Fragen? Ihr steckt irgendwo fest? Oder ihr möchtet einfach nur mit uns plaudern? Dann schreibt uns direkt hier auf der Seite über den Chat unten in der Ecke an. Dort könnt ihr euch als Gast anmelden und euren Namen angeben.

Tipps & Tricks für digitales Netzwerken

TECHNISCHE VORBEREITUNG
  • Logge dich mit deinem Computer ein. Tablets oder Smartphones sind für die Nutzung unserer Netwerk-Plattformen nicht so gut geeignet.
  • Wir empfehlen nachdrücklich, sich auf Mozilla Hubs und Wonder über die Webbrowser Google Chrome einzuwählen. Bei der Nutzung anderer Browser sind erhebliche technische Probleme wesentlich wahrscheinlicher.
  • Hast du deinen Rechner in letzter Zeit eigentlich mal geupdated? Unsere Netzwerk-Plattformen können nur mit aktuellen Browser-Versionen genutzt werden.
  • Mit dem Windows 10 Bundes-Client sind die Plattformen leider nicht erreichbar.
  • Schließe überflüssige Tabs und andere Programme, die du während des Netzwerkens nicht benötigst, um Ladezeiten zu verringern.
  • Verwende Kopfhörer mit integriertem Mikrofon, um Audiorückkopplungen zu vermeiden.
IM DIGITALEN RAUM

Melde dich mit deinem Klarnamen und dem Namen deines Unternehmens auf den Plattformen an, damit du für andere Teilnehmer*innen erkennbar bist. Bitte halte dabei folgende Form ein: Erika Mustermann – Muster GmbH.

  • Erteile den Plattformen die Erlaubnis, auf dein Mikrofon zuzugreifen und teste es kurz.
  • Schalte dein Mikrofon stumm, wenn du für längere Zeit nicht sprichst, um störende Umgebungsgeräusche in den digitalen Räumen zu reduzieren.
  • Schon gefrühstückt? Wenn nicht, kein Problem, denn der Name ist Programm und es ist ausdrücklich in Ordnung bei dem Netzwerk-Lunch zu essen. 🙂
SUPPORT-TEAM
  • Während den Veranstaltungen kannst du dich auf dieser Seite über einen Chat am unteren, rechten Bildschirmrand an unser Support-Team wenden.
  • Darüber hinaus stehen wir dir in unserer virtuellen Ausstellung zur Seite und sind als gelbe Avatare unterwegs. In der Netzwerk-Lounge kannst du alle Mitarbeiter*innen des u-instituts und des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes um Rat bitten.
NAVIGIEREN IN DER VIRTUELLEN AUSSTELLUNG (MOZILLA HUBS)

Im virtuellen Raum werden die ausgezeichneten Unternehmungen digital in Szene gesetzt und erlebbar gemacht. Beim Gang durch die Ausstellung haben die Gäste die Möglichkeit, die virtuellen „Stände“ zu besuchen, um sich über die aktuellen Titelträger*innen zu informieren und live vor Ort mit ihnen ins Gespräch zu kommen, ähnlich wie im realen Raum.

  • Beim Eintritt in die Lobby wird angezeigt, wie viele Nutzer*innen sich in den Ausstellungsräumen aufhalten. Die Kapazitäten sind begrenzt. Sollte der Raum schon voll sein, kann in einen anderen Raum gewechselt werden. Falls alle Räume belegt sind, trinke einen Kaffee in unserer Netzwerk-Lounge und versuche es nach einiger Zeit noch einmal.
  • Personen, die sich noch im Anmeldungsprozess befinden, aber noch nicht als Avatar in der Ausstellung angezeigt werden, können während des Login-Prozesses schon die Gespräche der anwesenden Personen hören.
  • Warte einige Sekunden, bevor du aus der Lobby die Ausstellung betrittst, damit sichergestellt wird, dass alle Ausstellungsobjeke für dich in den virtuellen Raum geladen werden und du sie fehlerfrei betrachten kannst.
  • Navigation im Raum: Mit den Pfeiltasten oder W, A, S, D auf deiner Tastatur kannst du dich im Raum bewegen. Mit Q und E, oder indem du die linke Maustaste „gedrückt hältst“, drehst du deinen Avatar.
  • Über den Button mit den drei kleinen Kästchen am oberen, rechten Bildschirmrand kannst du direkt zu Exponaten in den Ausstellungsräumen springen. Diese Funktion ist besonders nützlich, um sich mit anderen Besucher*innen an Ausstellungsobjekten zu verabreden.
  • Hier geht es zu einer ausführlichen visuellen Anleitung von Mozilla Hubs:
    https://support.mozilla.org/de/kb/bedienelemente-in-hubs-raumen
KONTAKTE IN DER VIRTUELLEN AUSSTELLUNG
  • Es gibt keine Möglichkeit mit Besucher*innen privat zu chatten. Du kannst jedoch Nachrichten im Chat an alle anwesenden Personen im Raum schicken. Allerdings verschwinden diese Nachrichten nach kurzer Zeit.
  • Zudem kannst du dich durch unser Video-Tutorial mit dem Navigieren durch unsere Ausstellung vertraut machen. 
  • Solltest du von den anderen nicht mehr gehört werden, dann liegt es nicht daran, dass du ignoriert wirst, sondern an dem Programm. Logge dich dann am besten nochmal ein 🙂
TESTE MOZILLA HUBS
  • Solltest du Lust haben Mozilla Hubs im Vorfeld der Veranstaltung anzuschauen, kannst du gern im Workshop-Raum unseres Kooperationspartners Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes vorbeischauen:
    https://www.xrmeeting.net/W8oiYke/kompetenz-zentrum-kreativ-wirtschaft-tutorial-raum.
    Dort findest du einen Tutorial-Bereich im Gebäude.
  • Hier kannst du übrigens einen personalisierten Avatar erstellen:
    https://readyplayer.me/
  • Die Ausstellung bleibt bis zum 5. Juni geöffnet. Besondere Führungen für die Ausstellung finden im 24. März, 28. April und 26. Mai statt. Hier geht es zur Anmeldung.
NAVIGIEREN IN DER DIGITALEN NETZWERK-LOUNGE (WONDER)

In Wonder können Besucher*innen über Videocalls miteinander ins Gespräch kommen, kleine Gesprächskreise bilden (optimale Größe: bis 5 Personen) und sich in wechselnden Konstellationen austauschen.

  • Ziehe deinen Avatar mit gedrückter Maustaste an eine Stelle im Raum. Sobald du einer anderen Person näherkommst, bildet sich ein Kreis und ein Videocall öffnet sich.
  • Im Bereich „Setting“ (Zahnrad am rechten Rand) kannst du dein Profilbild sowie deinen Namen und die Einstellungsfunktionen (z.B.: Dem Verwenden externer Geräte oder aber das Ein- und Ausschalten) deiner Kamera oder deines Mikrofons ändern.
  • Unter „Chat“ (Sprechblase am rechten Rand) kannst du entweder an einzelne Personen schreiben, an die Personen, mit denen du in einem Videochat bist oder dem gesamten Raum.
  • Unter „Participants“ siehst du eine Liste aller Anwesenden im Raum.
  • Optional haben wir hier Video-Tutorials zur Benutzung von Wonder für dich verlinkt:
    Deutsch (lang): https://youtu.be/gm2x0DtuTVA?t=95
    Englisch (kurz): https://youtu.be/qvptOJ2nGY8?t=17
    Englisch (lang): https://www.youtube.com/watch?v=RPLyWDPR_mc

Titelträger*innen 2020

1:1 CONCERTS

TEAM:

FRANZISKA RITTER, CHRISTIAN SIEGMUND, STEPHANIE WINKER - Berlin

JAHRGANG:

2020

1:1 CONCERTS definieren das klassische Konzert neu, indem sie sich auf die Urform einer Aufführung beschränken: Ein*e Musiker*in. Ein*e Hörer*in. Zehn Minuten. Eine intensive Erfahrung. Ein musikalisches Blind Date. Keine*r der Teilnehmer*innen weiß, welches Stück aufgeführt wird, welches Instrument ihn*sie erwartet – oder wer der*die Musiker*in sein wird.

Titelträger*innen 2020

aerosoap

TEAM:

FRÉDÉRIC WIEGAND, THOMAS WIRTZ - Düsseldorf

JAHRGANG:

2020

In einer digitalisierten Welt reicht es nicht mehr aus, wichtige Botschaften in reiner Textform oder als klassische Ausstellung zu präsentieren. Fakt. Deswegen denken die Kommunikationsdesigner Thomas Wirtz und Frédéric Wiegand zwei Schritte weiter. Mit ihrem Kreativlabor aerosoap reißen sie die Grenzen zwischen Naturwissenschaft, Design und Kunst vollends ein. Ihr Motto: „We let material speak.“

Titelträger*innen 2020

2020 Font Collection

TEAM:

HARALD GEISLER - Frankfurt am Main

JAHRGANG:

2020

In Harald Geislers 2020 Font Collection wird ein Ansatz deutlich: Der Schriftgestalter setzt seine Fonts mit den Zyklen der Modeindustrie gleich. So präsentiert er Kollektionen, die je nach Saison unterschiedlichste Ideen und visuelle Ansätze transportieren. Er schafft damit auch ein neues Vertriebsmodell für Grafiker*innen und Gestalter*innen.

Titelträger*innen 2020

ANGEPRANGERT! SPOKEN WORD

TEAM:

JESSY JAMES LAFLEUR, MAX GOLENZ, NILS MATZKA - Görlitz

JAHRGANG:

2020

ANGEPRANGERT! SPOKEN WORD engagiert sich überall da, wo Kunst und Kultur eher selten ankommen und schlägt eine Brücke zwischen Street Credibility und Hochkultur. Die innovative Jugend- und Literaturinitiative ist mehr als nur ein bisschen Poesie und macht in Workshops Literatur für jeden Menschen zugänglich, ohne dabei den Fokus auf die Jugend im ländlichen Raum zu verlieren.

Titelträger*innen 2020

Botanic Horizon – BoHo

TEAM:

NIKLAS WEISEL - Sehmatal-Cranzahl

JAHRGANG:

2020

Ursprünglich Zubehörlieferant für die Gardinentextilindustrie musste sich das Unternehmen aufgrund des schrumpfenden Markts neu erfinden. Die Lösung: Anstatt mit Metallstücken befüllten sie die Gardinenschnüre mit Saatgut. Platzsparend und so besonders für urbane Räume konzipiert, bietet Botanic Horizon einen Blick auf die Zukunft des Nahrungsmittelanbaus.

Titelträger*innen 2020

Büro für Sinn und Unsinn

TEAM:

WILLY DUMAZ, MAX VON ELVERFELDT, CHARLOTTE JANUS, LEA SONDER - Halle (Saale)

JAHRGANG:

2020

Das interdisziplinäre Team hinter dem Büro für Sinn und Unsinn entwickelt interaktive, moderne Lehrstationen für Museen, Ausstellungen und den öffentlichen Raum. Sie schaffen neue Orte des Spiels und erwecken das Wort „digital“ zu neuem Leben. Damit beweisen die Gründer*innen: Spielen ist sehr viel mehr als Zeitvertreib oder Kinderei.

Titelträger*innen 2020

Cynteract

TEAM:

GERNOT SÜMMERMANN, MANUEL WESSELY - Aachen

JAHRGANG:

2020

Ein intelligenter Handschuh, der durch einen spielerischen Ansatz die Motivation der Patient*innen erhöht, durch Sensorik den Fortschritt speichert und nebenbei das Potenzial hat, die medizinische Rehabilitation auf globaler Ebene zu verändern.

Titelträger*innen 2020

Ectoplastic

TEAM:

JAKOB GRUHL, STEPHAN KLOSS - Halle

JAHRGANG:

2020

Ectoplastic verbinden Musik und Technologie in Kreativ-Apps, um Musik nicht nur zu hören, sondern auch sehen und fühlen zu können. Künstler*innen können die Apps beispielsweise nutzen, um bei Live Performances ihre Musik mit visuellen Effekten zu kombinieren, die per Motion Tracking gesteuert werden.

Titelträger*innen 2020

Facts for Friends

TEAM:

Katharina Anne Klimkeit, Valerie Scholz - Hamburg

JAHRGANG:

2020

Facts for Friends fungiert als Brücke zwischen Faktenchecker*innen und den sozialen Medien. Mithilfe modernster Technologie werden die oft langen und komplizierten Faktenchecks der etablierten Faktenprüfer*innen gesammelt, verkürzt und vereinfacht und anschließend auf der Plattform für Nutzer*innen verfügbar und in jeden beliebigen Social Media-Dienst teilbar gemacht.

Titelträger*innen 2020

Fantasiehund

TEAM:

ANEMONE ZEIM - Hamburg

JAHRGANG:

2020

Die Diplom-Designerin Anemone Zeim hat das Konzept Hund neu gedacht. Sie ist fest davon überzeugt, dass jeder vierbeinige Freund ein gutes Leben verdient hat. Deswegen vertreibt sie den Fantasiehund, eine Box, gefüllt mit unterhaltsamem Hundewissen – und einem imaginären Mitbewohner, auf den man sich einstellen kann.

Titelträger*innen 2020

Fein

TEAM:

LEA SCHÖNFELDER, FRANZISKA ZEINER - Berlin

JAHRGANG:

2020

Games werden selten aus einer weiblichen oder diversen Perspektive erzählt, und das, obwohl das Interesse an Gaming auch bei Frauen stark zugenommen hat. Lea Schönfelder und Franziska Zeiner schöpfen bei der Gründung ihres Boutique-Gaming-Studios aus eigenen Erfahrungen in der Branche. Und zeigen bereits mit ihrem ersten Spiel „Drei Frauen“ ungesehene Blickwinkel auf.

Titelträger*innen 2020

femtasy

TEAM:

MICHAEL HOLZNER, NINA JULIE LEPIQUE - Berlin

JAHRGANG:

2020

Als Streaming-Plattform für sinnliche Hörgeschichten richtet sich femtasy vorrangig an Frauen. Eine Nische im Markt und ein bedeutender Schritt in Richtung Chancengleichheit, denn traditionell werden erotische Inhalte vor allem auf die Bedürfnisse eines männlichen Publikums zugeschnitten.

Titelträger*innen 2020

Forrest & Love

TEAM:

SHAMIKA DHURI, ROHIT TATTU - München

JAHRGANG:

2020

Forrest & Love bringt herausragendes Design, traditionelle Materialen, Nachhaltigkeit und Lifestyle zusammen. In Wasserflaschen und Bechern aus Kupfer, also Gegenständen, die tagtäglich gebraucht werden – und deswegen bewusst genutzt werden sollten.

Titelträger*innen 2020

Garamantis

TEAM:

MARCUS DITTEBRAND, OLIVER ELIAS - Berlin

JAHRGANG:

2020

Das Team entwickelt passgenaue und neuartige Lösungen zur Vermittlung komplexer Zusammenhänge für eine Vielzahl an Kund*innen. Eines ihrer Vehikel ist der interaktive Tisch, der zum Portal in Augmented-Reality-Welten wird, aber das Team von Garamantis gestaltet auch virtuelle Ausstellungen und immersive Projektionsräume ganz ohne reale Möbel.

Titelträger*innen 2020

GoBanyo

TEAM:

DOMINIK BLOH, TOBIAS PESCHEL, CHRIS POELMANN, GÜLAY ULAŞ - Hamburg

JAHRGANG:

2020

GoBanyo ermöglicht Obdachlosen den Zugang zu Hygiene- und Sanitärangeboten. Pragmatisch, mobil, barrierefrei – in einem Bus. Das Konzept des Teams umfasst dabei nicht nur eine würdevolle Atmosphäre vor Ort, sondern auch eine ansprechende Außendarstellung, die mit einem wohldurchdachten Corporate Design zur Inklusion beiträgt.

Titelträger*innen 2020

Huadou Soy Concept Store

TEAM:

MENGYA HUANG, SIBO PENG - Berlin

JAHRGANG:

2020

Mithilfe eines beeindruckenden Concept Stores, dessen minimalistische Philosophie sich auch im Design jedes einzelnen Huadou-Produkts widerspiegelt, zeigt das junge Unternehmen auf beindruckende Art, dass Soja sehr viel mehr ist, als ein Ersatz für Milch oder Fleisch.

Titelträger*innen 2020

INSTRUMENTS OF THINGS

TEAM:

DAVID KNOP, HENRIK LANGER, NIKO SCHÖNIG - Kiel

JAHRGANG:

2020

Elektronische Musik eint. Instruments of Things macht das sichtbar, indem der Körper zum Klangkörper wird und Bewegungen Synthesizer-Sounds erzeugen. Eine spektakuläre und neue Art, Live-Performances zu kreieren und sich neue Räume für Sound-Experimente zu erschließen.

Titelträger*innen 2020

KoDorf/Summer of Pioneers

TEAM:

FREDERIK FISCHER - Berlin

JAHRGANG:

2020

KoDörfer bestehen aus einer Vielzahl kleiner, ökologisch gebauter Holzhäuser mit großen Gemeinschaftsflächen, Coworking-Spaces, einer Küche mit langer Tafel und Veranstaltungsflächen. Die Angebote richten sich an diejenigen, die sich durch ihre Arbeit und ihren Lebensstil zwar nicht vom urbanen Raum lösen können, doch Inspiration und Austausch auf dem Land suchen.

Titelträger*innen 2020

Mentor Verlag

TEAM:

NICLAS ROHRWACHER, PHILIPP MERLIN SCHARFF - Berlin

JAHRGANG:

2020

National und international arbeitet der Mentor Verlag mit Autor*innen zusammen, die die Themen Diversität, Kinderbildung, Nachhaltigkeit und gesellschaftliches Zusammenleben für eine breit gefächerte Leser*innenschaft zugänglich macht.

Titelträger*innen 2020

MyCabin

TEAM:

LENE HAAS, MICHAEL HENDLICH, SOPHIA HUMMLER, MAXIMILIAN SCHÄTZLE, FINN WILKESMANN - Konstanz

JAHRGANG:

2020

Die Idee hinter MyCabin: Besitzer*innen von nicht ganzjährig genutzten Wiesen, Vorgärten, Hütten und Hideouts können diese auf MyCabin anbieten. Reisende bekommen ein einzigartiges Erlebnis, Landbesitzer*innen eine sinnvolle Nutzung ihrer Flächen, inklusive kulturellem Austausch. Und Naturschutzgebiete werden geschont.

Titelträger*innen 2020

paprfloor

TEAM:

SEBASTIAN GRIMM, DIRK PIEPER - Weil der Stadt

JAHRGANG:

2020

paprfloor stellt papierbasierte Bodenbeläge für Messen, Veranstaltungen und temporäre Räume her. Damit schaffen sie eine günstige und nachhaltige Alternative im Bereich der Zwischennutzung.

Titelträger*innen 2020

Ruby Limes

TEAM:

FRIDA LÜTH - Berlin

JAHRGANG:

2020

Dass sich Mode, Komfort und das Tragen medizinischer Hilfsmittel nicht ausschließen müssen, stellt die Gründerin Frida Lüth unter Beweis: Ruby Limes entwickelt Unterwäsche, in die sich eine Insulinpumpe komfortabel integrieren lässt.

Titelträger*innen 2020

SAARKIND

TEAM:

VANESSA WEBER-MISCHKE - Konz

JAHRGANG:

2020

Neben den Produkten von Saarkind, die durch zeitlose Entwürfe und nachweislich nachhaltige Produktion Kund*innen aller Altersklassen zusammenbringen, engagieren sich die Saarkinder in ihrer Gemeinschaft. Hierfür veranstalten sie Festivals, Events und Märkte, bei denen sich alles um lokale, nachhaltige Produkte, Kunst, Kultur und Regionalität dreht.

Titelträger*innen 2020

Sportfrauen

TEAM:

FABIAN HAJEK, NINA PROBST - Augsburg

JAHRGANG:

2020

Sportfrauen ist die erste Nachrichtenplattform, die sich ausschließlich deutschen Spitzensportlerinnen widmet. Ziel ist nicht nur, den weiblichen Sport in den Medien gebührend zu repräsentieren. Für die Sportlerinnen hängen von einer ausgewogenen Berichterstattung, einer wichtigeren Rolle des Frauensports und damit Sponsoren- und Preisgeldern schlussendlich auch ihre Existenzen ab.

Titelträger*innen 2020

Statusplus Blutspende/Tricode

TEAM:

KATHRIN BOERSCH, BENNO LAUTHER, JONAS REINHARDT, NIKITA SEGAL - Kiel

JAHRGANG:

2020

Dank digitaler Anwendungen mobilisiert die Initiative von Experteninnen aus Medical Interface Design, Wirtschaftsinformatik und Informatikingenieurwesen junge Spenderinnen dazu, mit ihrer Blutspende Leben zu retten.

Titelträger*innen 2020

Tacheles und Tarantismus

TEAM:

TOBIAS FRÜHAUF, PHILIPP WOLPERT - Unterheinriet

JAHRGANG:

2020

Tacheles und Tarantismus tragen mit ihren Theaterproduktionen Diskurse in die Gesellschaft und stellen ungewöhnliche Zusammenhänge dar, wie zum Beispiel die künstlerische Rezeption von wissenschaftlicher Zukunftsforschung, um diese Komplexe erlebbar zu machen und neue Zielgruppen zu erschließen.

Titelträger*innen 2020

talking hands

TEAM:

LAURA MOHN, MARIA MÖLLER - Frankfurt am Main

JAHRGANG:

2020

Das Start-up hat eine große Mission, die Inklusion von Kindern mit Down-Syndrom und Hör-und Sprachbehinderungen, transportiert durch ein handliches, kleines Produkt: Sie verwandelten Gebärden in Daumenkinos, sodass Kinder mit und ohne Behinderung sie spielend leicht lernen.

Titelträger*innen 2020

texlock

TEAM:

ALEXANDRA BAUM, SUSE BRAND - Leipzig

JAHRGANG:

2020

Texlock stellt textilbasierte, hochflexible und lackschonende Fahrradschlösser her, die hinsichtlich Material und Design international Standards setzen. Smartes Design, tiefgehendes Know-how in Materialkunde und unternehmerisches Geschick machten Texlock zu einem Newcomer, der alte Größen der Branche in den Schatten stellt.

Titelträger*innen 2020

United We Stream

TEAM:

KATHARIN AHREND, RAPHAEL ARMIN, NICOLE ERFURTH, NILS GELFORT, ANNA HARNESS, ISABELLE JORRASCH, STEPHANIE KOLLER, AMELIE KRZEWINA, LUTZ LEICHSENRING, CHRISTINE MÖLLERS, JASCHA MÜLLER-GUTHOF, MAUREEN MUTHEU, MARC NIKOLEIT, ROBIN PFEIFFER, DANIEL PLASCH, ROBIN SCHELLENBERG, ERIKA ŠIEKŠTELYTĖ, MICHAIL STANGL, PABLO VOLLMER, DANAJA ANTONIJA VOLK, MARVIN VOSS, JULIA ZLOTKO - Berlin

JAHRGANG:

2020

United We Stream brachte Kulturschaffende zusammen und gab ihnen eine Stimme. Digital, im Live-Stream, unter strenger Einhaltung aller Social-Distancing-Maßnahmen.

Titelträger*innen 2020

Vetiqo

TEAM:

FELIX HILLER, ALINA POHL, LAURA SCHÜLLER - Berlin

JAHRGANG:

2020

Das interdisziplinäre Team hat es sich zur Aufgabe gemacht, Tiere konsequent zu schützen und die tiermedizinische Lehre auf ein modernes Level zu heben. Durch lebensechte Simulatoren und Modelle, die verschiedene Operationssituationen an Tieren darstellen und damit praxisnah erlauben, etwa einen operativen Einsatz zu trainieren.

Titelträger*innen 2020

Woollaa

TEAM:

FRIEDERIKE PFEFFER, FLORIAN PFEFFER - Bremen

JAHRGANG:

2020

Woollaa ist eine industrielle Strickmaschine, die an das Internet angeschlossen ist. Auf der Internetpräsenz des Unternehmens können Kund*innen Strickprodukte individualisieren und mit einem Klick auf eine Strickmaschine laden.

Titelträger*innen 2020

YarnSustain

TEAM:

ANN C. SCHÖNROCK, FRANZISKA UHL - Berlin

JAHRGANG:

2020

YarnSustain fertigt Garn aus Chiengora, der ausgekämmten Unterwolle langhaariger Hunderassen. Tausende Haushalte beteiligen sich an dem Crowdsourcing-Modell der Firma und beliefern es mit kleinen Mengen des Rohmaterials. Die Wolle ist ähnlich flauschig wie Kaschmir, weist jedoch eine sehr viel freundlichere Umweltbilanz auf.