WIDEMUSIC

Musikalische Freiheit

Steffen Wick und Simon Detel haben WIDEMUSIC während ihres Musikstudiums gegründet, um der akademischen Enge, wie sie selbst sagen, eine offene, spartenübergreifende Projektwerkstatt entgegenzustellen. Sie glauben, dass künstlerische Innovation vor allem in der Verbindung von unterschiedlichen Disziplinen entstehen kann. Daher realisieren sie Konzerte und Inszenierungen, in denen sie bewusst den Brückenschlag zu Künstlern, Wissenschaftlern und Machern anderer Disziplinen suchen. Beispielsweise erforscht das Musiktheater-Projekt Musicophilia in Klang- und Bildwelten die Auswirkungen von Musik auf unser Gehirn. Ihr Klassik-Elektronik-Projekt Piano Particles, das von einer poetischen Bühneninstallation aus 300 Papierpartikeln eingerahmt wird, erhielt bereits mehrere Auszeichnungen.

Die künstlerische Entscheidung, während des Studiums ein Start-up zu gründen, hat sich für die WIDEMUSIC-Gründer mittlerweile zur kreativwirtschaftlichen Perspektive gewandelt.

»Wir freuen uns über die Auszeichnung als Bestätigung unseres unternehmerischen Künstlerdaseins und sind gespannt auf den Austausch mit anderen Kreativ- und Kulturschaffenden.«

Steffen Wick und Simon Detel (Stuttgart)