LITERATURWEGEN

Geschichten aus der Region – für die Region

Neue Sichtweise auf scheinbar Altbekanntes: Literaturwegen bringt modernes Storytelling in Region und Quartier. Egal ob in Städten, auf Dörfern, dem Land, entlang von Flüssen oder sonstigen landschaftlichen Zusammenhängen – überall gibt es Geschichten über Sehenswürdigkeiten, Natur- und Kulturdenkmäler, besondere Landmarken, historische oder aktuelle Ereignisse. Mit den Bürgern der Region entwickelt ein Team von Literaturwegen Ideen und Konzepte im Rahmen einer Schreibwerkstatt, um lokal verankerte Kurzgeschichten zu entwickeln, zu fokussieren und aufzuschreiben. Ein professionelles Lektorat garantiert abschließend die Veröffentlichungsreife der Geschichten. Ebenso können die Kurzgeschichten als Blog, georeferenzierter Audioguide oder Smartphone-App präsentiert werden. Während sich die Region oder der Stadtteil dadurch nach außen touristisch neu präsentieren kann, wächst nach innen gleichzeitig die Identifikation der Bewohner mit ihrem Quartier. Aus der Region, über die Region, für die Region. Derzeit entwickelt das Literaturwegen-Team auch Literatur-Konzepte rund um die Unternehmenskommunikation.

„Nach diesem Jahr wird Literaturwegen bei noch mehr Entscheidungsträgern aus Kultur, Politik, Verwaltung und Wirtschaft bekannt sein und als relevantes Angebot wahrgenommen. Außerdem wird die Kernkompetenz von Literaturwegen, aus Erfahrungen von Menschen lesenswerte, erfahrbare Geschichten zu machen, auch in andere Themenwelten übertragen.“

Markus Brüggemann, Jörg Ehrnsberger, Christian Galonska Sabine Jacob und Dr. Thorsten Stegemann

Hamburg