KlosterGut
KlosterGut
KlosterGut

KlosterGut

KlosterGut

Team: Stephan Diller - Prenzlau

Jahrgang: 2010

Kunsthandwerk, Honig, Kerzen, KräuterProdukte, Bier oder Käse sind nur einige Erzeugnisse, die man traditionell mit einem Kloster verbindet. Viele dieser Spezialitäten erhält man aber nur einzeln an einem Standort. Alle auf einmal in einem Klostershop zu finden, ist bisher nicht möglich. Hier setzt die Idee der Dachmarke KlosterGut von Stephan Diller an. Er ist promovierter Historiker sowie Mitglied und Beirat zahlreicher wissenschaftlicher Vereine und Verbände. Seit 2008 leitet er das Dominikanerkloster Prenzlau. Unter seiner Dachmarke KlosterGut sollen künftig alle Klosterprodukte aus verschiedenen Regionen gesammelt vertrieben werden – es können sich alle Klöster anschließen. Durch diese Vernetzung möchte Diller die touristische und wirtschaftliche Situation der Region durch die Potenziale von Kunst, Kultur und traditionellem Handwerk im Food- und Nonfoodbereich stärken. Ziel ist es, neue Arbeitsplätze zu schaffen, vorhandene zu sichern sowie die Zukunftsfähigkeit und Effizienz von Kunst- und Kulturschaffenden zu verbessern. So soll die Entwicklung absatzfähiger Produkte und Leistungen in diesem Bereich gefördert und damit Wertschöpfungspotenziale verbessert werden. Die Leitung des Projekts übernimmt das Dominikanerkloster Prenzlau.