Reden wir über Zukunft!
Reden wir über Zukunft!

In den vergangenen Monaten haben die Teams des Projekts PHASE XI Zukunftsforschung aus Sicht der Kultur- und Kreativwirtschaft betrieben. Sie nehmen die Prototypen und Erkenntnisse daraus zum Anlass, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Reden wir über Zukunft! Über Utopien und Dystopien, mit Kreativunternehmern und und allen anderen.

Reden wir über Zukunft!

In den vergangenen Monaten haben die Teams des Projekts PHASE XI Zukunftsforschung aus Sicht der Kultur- und Kreativwirtschaft betrieben. Sie nehmen die Prototypen und Erkenntnisse daraus zum Anlass, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Reden wir über Zukunft! Über Utopien und Dystopien, mit Kreativunternehmern und und allen anderen.

Reden wir über Zukunft!

2017 sind einige Kreativpiloten Teil des Projekts Phase XI. Das wurde von unseren Freunden des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft ins Leben gerufen. Es geht darum, die Zukunft der Kultur- und Kreativwirtschaft zu vermessen, zu sehen, worauf wir uns einlassen, auf was wir uns einstellen müssen und wie wir die Zukunft so gestalten können, dass wir gern in ihr Leben.

Ein Jahr lang haben die Teams in Labs versucht, diese Fragen zu beantworten und jetzt gibt es in ganz Deutschland in diesem Jahr noch fünf Events. Wir nennen sie Intros, weil etwas losgeht und wir wollen, dass so viele mitkommen, wie es geht. Das erste Intro war bereits auf der Buchmesse in Frankfurt. Alle anderen folgen noch in diesem Jahr. 

Also, reden wir über die Zukunft:

Hier geht es zur Anmeldung für alle Intros. Und die Infos findet ihr genauso unten.


Wir freuen uns darauf, dass ihr dabei seid.

INTRO 2

09.11. Verkehrsmuseum, Dresden:

Utopien der Mobilität & Microfactory

Wie kommen wir hier weg?

Von Magellan bis Gagarin: Pionierfahrten hatten schon immer etwas Wahnwitziges an sich. Das Lab Utopien der Mobilität holt sie in das 21. Jahrhundert und hat elf neue Pionierfahrten der heutigen Zeit konzipiert. So parkte das Lab z.B. ganze 22h und 48min lang in der Innenstadt – so lange wie ein Auto durchschnittlich täglich steht – und nutzte die Zeit, um mit Gästen über Möglichkeiten zu sprechen, den enormen Anteil ruhenden Verkehrs einzudämmen.

Wer macht es uns als nächstes?

In den dezentral vernetzten Smart Cities von morgen könnten Automaten, die einfach alles jederzeit und an individuelle Ansprüche angepasst produzieren, Wirklichkeit werden. In den Makerspaces von heute ist die Infrastruktur dafür bereits vorhanden. Wie sie sich zur Microfactory weiterentwickeln, in der ohne große Vorkenntnisse und händische Arbeit Produkte entstehen können, hat das Microfactory Lab herausgefunden.

Welche Kreativpiloten sind dabei?

Lutz Woellert von der Identitätsstiftung, Björn Vofrei von Hannover Liebe!

INTRO 3

16.11. media docks, Lübeck:

foodlab & Datatelling

Habt ihr Hunger?

Im Jahr 2050 müssen 10 Milliarden Menschen auf der Erde gesund und bezahlbar ernährt werden. Von diesem Datum sind wir noch 34 Ernten entfernt. Klingt nah? Ist es auch. Das foodlab möchte über die Schulung sensorischer Fähigkeiten beim Essen mehr Wertschätzung für Lebensmittel erreichen – ohne erhobenen Zeigefinger, dafür mit Spaß bei Geschmacksexperimenten.

Reden wir über Zukunft!

Weißt du Bescheid?

Um bewusst zu konsumieren, brauchen wir Informationen über Produkte. Diese erreichen die Verbraucher bisher vorrangig in Form von Marketingbotschaften oder kryptischen Codes. Das Lab Datatelling hat deshalb den ersten StoryTrolley gebaut: den Einkaufswagen der Zukunft, der relevante Produktinformationen aufgrund persönlicher Prioritäten prägnant und verständlich aufbereitet. Damit wir wissen, wie glücklich das Huhn wirklich war, dessen Bio-Ei wir gerade essen.
 

INTRO 4

21.11. Bogen 2, Köln:

Testmärkte & Amt für unlösbare Aufgaben

Ist das ein Test?

Während die Marktforschung immer präziser wird, hat sich die politische Meinungsforschung zuletzt häufiger in ihren Prognosen vertan. Das Lab Testmärkte hat sich diesem Widerspruch gewidmet und stellt mithilfe einiger Test-Warenkörbe vor Ort die Frage: Was verrät mein Einkauf wirklich über meinen Charakter? Wie viel Big Data wird wirklich über mich und mein Konsumverhalten gesammelt? Und ist uns das egal?

Reden wir über Zukunft!

Hast du etwas Zeit für mich?

Eine Theaterregisseurin, ein Stadtentwickler und eine Musikmanagerin sind in die graue Welt der Bürokratie eingetaucht, um Routine brechende Alternativen für Bürokratie zu erproben – für schnellere Bearbeitung, höhere Transparenz und vielleicht sogar Spaß. Nach Köln bringen sie ihre Ideen mit, von der Langen Nacht der Bürokratie bis zum intuitiven Re-Design von Formularen.

Welche Kreativpiloten sind dabei?

Leonie Pichler Leonie ist von BLUESPOTS PRODUCTIONS, Christoph Brosius von Circumradius, Carolyn Braun von Follow the Money

INTRO 5

28.11. Schliersee/Neuhaus:

creativeALPSlab

Hast du Alp-Träume?

Die Alpen. Wanderparadies, Erholungsort, Kultobjekt. Was passiert mit der Kultur- und Kreativwirtschaft in diesen ländlichen Gebieten, wenn immer mehr Mega Cities entstehen? Und andersherum: Mit welchen Ideen und Geschäftsmodellen kann die Kultur- und Kreativwirtschaft die Attraktivität und Zukunftsfähigkeit dieser Räume steigern? Das creativeALPSlab hat es analysiert und möchte über das Thema diskutieren.


Welche Kreativpiloten sind dabei?

Matthias Leitner von Affe im Kopf
 

Reden wir über Zukunft!

INTRO 6 

01.12. Säälchen, Berlin:

Alle Labs


Alle PHASE XI Teams gewähren bei der letzten PHASE XI Zukunftskonferenz nochmal exklusive Einblicke, wie sie große Fragestellungen, die die Zukunft betreffen, aus Sicht der Kultur- und Kreativwirtschaft konkret beantworten. Wir wollen zusammenkommen und diskutieren, wie ihre Prototypen die Welt verändern können und gemeinsam der Frage nachgehen: Was kommt als nächstes? Außerdem wollen wir anstoßen: auf neue Ideen, PHASE XI und die Zukunft natürlich.
 

Reden wir über Zukunft!

Welche Kreativpiloten sind dabei?

Matthias Leitner von Affe im Kopf, Leonie Pichler Leonie ist von BLUESPOTS PRODUCTIONS,  Christoph Brosius von Circumradius, Carolyn Braun von Follow the Money, Lutz Woellert von der Identitätsstiftung, Björn Vofrei von Hannover Liebe!, Georg Dahm von failbetter, Kristina Wilms von Arya

Reden wir über Zukunft!

Newsletter Sign up

Die angegebenen persönlichen Daten (E-Mail) werden vom u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V. im Rahmen der Durchführung der „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland" zum Zweck des Newsletter-Versands verarbeitet. Wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Netzwerk und bei den Titelträgern der Kultur- und Kreativpiloten Auszeichnung. Der Newsletter wird ca. monatlich versendet.
Die Daten werden an die datenschutz-zertifizierte Newsletter-Software Cleverreach zum technischen Versand weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit, ohne Angabe von Gründen, über den Abmeldelink widerrufen werden. Die Möglichkeit des Widerrufes besteht auch bei jeder einzelnen Zusendung. Um den Newsletter für Sie zu optimieren, willigen Sie in unsere Auswertung ein, mit der wir messen, wie häufig der Newsletter geöffnet wird und auf welche Links die Leser klicken. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung www.kultur-kreativpiloten.de/impressum.

Bewerbungsformular

Jedes Jahr zeichnen wir für die Bundesregierung 32 Unternehmen aus. Wir suchen Menschen, die Mut beweisen, Engagement zeigen und sich immer fragen: Was kann ich noch besser machen? 

Bewerben können sich Unternehmen, Selbständige, Gründer und Projekte aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und deren Schnittstellen zu anderen Branchen.

Bewirb dich mit:
Deinem Unternehmen, deinem Projekt oder deiner Idee. Allein oder mit dem gesamten Team. Du kannst ein Einsteiger sein, der Experte auf deinem Gebiet oder jemand, der es noch einmal wissen will.

Bewirb dich bis zum 1. Juli 2018.

Für deine Bewerbung musst du nur drei Fragen beantworten: Wer bist du? Was ist deine Idee? Warum möchtest du als Kreativpilot ausgezeichnet werden? Darüber hinaus kannst du zusätzlich Material zur Veranschaulichung wie ein PDF, Bilder, einen Link zum Video oder der Webseite usw. hochladen, das ist aber kein Muss. Insgesamt können 3 Anhänge hochgeladen werden (max. 140MB) oder ein Video-Link eingefügt werden. Du bekommst eine Bestätigungsmail. Wenn du noch Fragen hast, wende dich gerne an uns: kreativpiloten@u-institut.de. Viel Erfolg!

bewirb dich! 15.5 - 1.7
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3
  • Prüfen & Abschicken

Bitte gib Deinen Namen an.

Bitte gib eine korrekte E-Mail Adresse an.

Bitte gib Deine Adresse an.

Bitte gib Deinen Wohnort an.

Bitte gib eine korrekte Postleitzahl an.

Bitte gib Dein Bundesland an.

Bitte gib Deinem Projekt einen Namen.



Bitte lade hier ein Vorschaubild für Dein Projekt hoch. Das Bild muss folgendes Größe haben: 410 — 190 Pixel (.jpg, .jpeg, .png). Die maximale Dateigröße beträgt 500kb.

Bitte lade ein Bild im Format .jpg, .jpeg oder .png hoch. Die maximale Dateigröße beträgt 500kb.

Stelle dich und dein Team vor. Wir möchten wissen, wer du bist und was du bisher schon gemacht hast. Wenn ihr mehrere Team-Mitglieder seid, könnt ihr auch gerne eure Lebensläufe bei Schritt 3 hochladen.

Bitte stelle Dich und Dein Team vor.

Stelle deine Idee, dein Projekt oder dein Unternehmen vor. Wir möchten wissen, was du vorhast oder bereits umsetzt. Halte deine Beschreibung möglichst kurz. Gerne kannst du uns Anschauungsmaterial oder dein Portfolio bei Schritt 3 hochladen. Das ist aber kein Muss.

Bitte stelle Deine Idee vor.

Erzähl uns von deiner Motivation, am Kreativpiloten-Programm teilzunehmen. Was möchtest du aus dem Mentoring-Programm mitnehmen und was kannst du in der Gruppe mit anderen teilen?

Begründe kurz, warum Du Kreativpilot werden möchtest.



Hier kannst du Anschauungsmaterial, dein Portfolio, Lebensläufe, ein Video oder Fotos hochladen. Du kennst deine Idee besser als wir, also zeig uns, was du vorhast. Es ist allerdings kein Muss. Wenn du hier nichts hochlädst, stehen deine Chancen ebenso gut. (max. 140MB)


Die ausgewählten Dateien Überschreiten das Limit von 140MB.

Du hast Dein Video schon online oder es ist besonders groß? Dann kannst Du uns alternativ auch einen Link zu Deinem Video schicken.

Bitte auswählen

Die angegebenen persönlichen Daten (E-Mail) werden vom u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V. im Rahmen der Durchführung der „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland" zum Zweck des Newsletter-Versands verarbeitet. Wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Netzwerk und bei den Titelträgern der Kultur- und Kreativpiloten Auszeichnung. Der Newsletter wird ca. monatlich versendet.
Die Daten werden an die datenschutz-zertifizierte Newsletter-Software Cleverreach zum technischen Versand weitergegeben. Diese Einwilligung kann jederzeit, ohne Angabe von Gründen, über den Abmeldelink widerrufen werden. Die Möglichkeit des Widerrufes besteht auch bei jeder einzelnen Zusendung. Um den Newsletter für Sie zu optimieren, willigen Sie in unsere Auswertung ein, mit der wir messen, wie häufig der Newsletter geöffnet wird und auf welche Links die Leser klicken. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. www.kultur-kreativpiloten.de/impressum.

Name

Keine Angabe

E-Mail

Keine Angabe

Adresse

Keine Angabe

Stadt

Keine Angabe

Postleitzahl

Keine Angabe

Telefonnummer

Keine Angabe

Projekttitel

Keine Angabe

Team

Keine Angabe

Wer bist du?

Keine Angabe

Was ist deine Idee?

Keine Angabe

Warum willst du als Kreativpilot ausgezeichnet werden?

Keine Angabe

Link zu deinem Projekt

Dateien

Keine Angabe

Video-Link

Keine Angabe

Wie hast du von uns erfahren?

Keine Angabe