EDGE – NEXT LEVEL PROJECTION
EDGE – NEXT LEVEL PROJECTION
EDGE – NEXT LEVEL PROJECTION

EDGE – NEXT LEVEL PROJECTION

EDGE – NEXT LEVEL PROJECTION

Team: Martin Fischbock, Kay Sörnsen, Jonas Häutle - Kiel

Jahrgang: 2014

Magische Lichtmomente

Ein Haus fängt an zu atmen. Fenster verschwinden und tauchen an anderer Stelle der Fassade plötzlich wieder auf. Ein riesiges, blinzelndes Auge blickt durch die offene Tür nach draußen – Illusionen, die durch das sogenannte Projection Mapping möglich werden. Projection Mapping ist eine Technik, mit der sich optische Täuschungen durch das Spiel mit Hell und Dunkel oder auch mit der Perspektive kreieren lassen. Hierbei werden Oberflächen, Objekte und Fassaden über einen Beamer passgenau mit Farben, Mustern und Videos bespielt. Bisher erfordert dies jedoch komplexe Software und teures Equipment. Das Team um Martin Fischbock, Kay Sörnsen und Jonas Häutle war sich sicher: Das muss leichter gehen. So entwickelten sie EDGE – einen Videoserver, der über eine App beispielsweise vom Tablet aus gesteuert wird. Wesentlicher Bestandteil der EDGE ist die angepasste Hardware, bestehend aus Kamera und Computer, die man an einen Beamer anschließt. Der Raum wird mit der Kamera auf dem Endgerät abgebildet und kann dort direkt mit neuem Leben gefüllt werden. Erklärtes Ziel des Gründerteams ist es, Lichtgestaltung und -design für jedermann zugänglich zu machen.

Winner Testimonial

Unsere Vision besteht vor allem darin, jedem die technischen Hürden des Projection Mapping zu nehmen und sich so kreativer und einfacher mit Licht und Lichtdesign auseinandersetzen zu können. Für neue Anwendungsideen und weitere innovative Features ist ein großes kreatives Netzwerk wie das der Kultur- und Kreativpiloten unabdingbar. EDGE – NEXT LEVEL PROJECTION

Newsletter Sign up