ARYA
ARYA
ARYA

ARYA

ARYA

Team: Kristina Wilms, Purcy Marte - Mönchengladbach

Eine App als Teil der Therapie

Depressionen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen. Kristina Wilms und Purcy Marte wollen die Lebensqualität der Betroffenen mit ihrer App ARYA verbessern.

Ein Element in der Therapie ist das Kennenlernen und später Verändern von Verhaltensmustern. Die Patienten sollen die Zusammenhänge zwischen ihren Gefühlen, den auslösenden Situationen und Reaktionen verstehen lernen. Hierzu schreiben sie täglich ihre positiven und negativen Gefühle zum Beispiel in ein Emotionstagebuch. So bekommen Patient und Therapeut einen Überblick über den Verlauf der Krankheit. Der Haken: Man hat das Tagebuch nicht immer dabei, vergisst es manchmal zu Hause und der Therapeut kann nur beim Treffen mit dem Patienten den Verlauf der Krankheit einsehen.

Mit ARYA können diese und andere Daten in das Smartphone eingegeben werden. Sie werden dann an den Therapeuten geschickt, der sie sofort über eine Benutzeroberfläche auswerten und die Therapie zeitnah anpassen kann. Die Therapie wird in den Alltag der Betroffenen integriert, die so auch ein höheres Bewusstsein für die auslösenden Faktoren ihrer Emotionen bekommen sollen.

Winner Testimonial

Ich selbst lebe mit einer Depression und möchte meine Erfahrungen für andere Menschen nutzbar machen. Wir wollen Menschen, die unter psychischen Erkrankungen leiden, dazu befähigen, ihr Leben wieder in die eigenen Hände zu nehmen und den Heilungsprozess unterstützen. Ich hoffe, dass wir mit der Auszeichnung möglichst viele Menschen erreichen und ein Zeichen setzen können.ARYA

Newsletter Sign up