X-WASH

Waschstraße für Menschen

Es war ein heißer Sommertag, als Seira Fischer mit dem Auto durch eine Waschanlage fuhr. Am liebsten wäre sie ausgestiegen und durchgelaufen, um sich zu erfrischen. Aus diesem Bedürfnis entstand x-wash, eine automatische Reinigungs- und Dekontaminationsanlage für Menschen zum Einsatz in Krisengebieten, Notunterkünften oder Chemieunternehmen – kurz: eine Waschstraße für Menschen.

Das Design hat Seira Fischer in ihrer Master-Arbeit entwickelt. Das Ergebnis ist ein Luftfrachtcontainer, der den Rahmen der Anlage bildet. Die zu reinigende Person bewegt sich auf einem Förderband durch sechs Tore, die unterschiedliche Körperhaltungen vorgeben. Alles funktioniert automatisch: nass machen, einschäumen, dekontaminieren, trocknen – und das in 90 Sekunden, mit nur 25 % des Wasserverbrauchs einer Dusche. Zusätzlich gibt es eine Entertainment-Variante, beispielsweise für Festivalbesucher – diese fahren durch den verglasten Container, nehmen verschiedene Posen ein und werden zur Freude der Zuschauer erfrischt.

»Die Auszeichnung bestätigt, dass x-wash erfolgversprechend ist. Sie bringt mich einen Schritt näher, meine Vision zu erreichen. Mein Ziel ist es, einen Pilotkunden oder Investor aus der Industrie oder Politik zu gewinnen und die Prototypenentwicklung und Markteinführung zu realisieren.«

Seira Fischer (München)