Wolke22

THE GOOD EVIL GMBH

Spielend lernen

Im Herbst 2012, als der Regen an die Scheiben prasselt und das Laub von den Bäumen fällt, gründen Linda Kruse und Marcus Bösch das Game-Studio the Good Evil. Die beiden Gründer haben sich auf die Produktion von Serious Games spezialisiert – das sind digitale Spiele, die den klassischen Spielspaß traditioneller Games mit relevanten Inhalten, Informationen und Bildung verbinden. Neben Eigenproduktionen wie dem von der Film- und Medienstiftung geförderten Sprachlernspiel Squirrel&Bär, setzt das Game-Studio auf Auftragsproduktionen für Kulturinstitutionen und nichtstaatliche Organisationen. Linda Kruse und Marcus Bösch wollen the Good Evil in den kommenden Jahren zu einem zentralen Innovationstreiber im Bereich Serious Games ausbauen. Ein Ziel ist es auch, den Umbruch im Bereich schulischer Bildung durch digitale Medien, mobile Devices und neue, spielerische Lernkonzepte aktiv mitzugestalten.

»Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und werden das Jahr nutzen, um zu lernen, zu wachsen und uns noch mehr zu vernetzen. Unser Ziel: spannende Kontakte, neues Wissen und mindestens ein lukrativer Auftrag.«

Marcus Bösch, Linda Kruse und Guido Lorenz (Köln)