THE ELECTRIC HOTEL

Kunst. Strom. Technologie. Innovation.

Wer schon einmal bei einer Großveranstaltung mit seinem Handyladekabel um die einzige freie Steckdose  kämpfte, kennt das Problem: Für Durstige steht an jeder Ecke ein Getränkeausschank. Aber für die, deren Telefonakku am zweiten Tag eines Musikfestivals am Ende ist? Deren Laptopbatterie mitten auf der Industriemesse schlappmacht? Sie finden sich in einer Stromdienstleistungswüste wieder. Mitten in diese Versorgungs-Ödnis fährt THE ELECTRIC HOTEL: eine zu einem mobilen Kraftwerk umgebaute Design-Ikone der 40er Jahre, ein Wohnwagen vom Typ Airstream, der mittels regenerativer Energieerzeugung den Event-Besuchern vor Ort Strom zur Verfügung stellt. Die Idee stammt von dem Medienkünstler Sebastian Fleiter, der den Trailer außerdem als innovativen Werbe-, Kultur- und Informationsträger sieht: Gerade in der Kooperation mit Medienkünstlern, meint er, bestünden unendliche Möglichkeiten, mit Strom gespeiste Werke am, im und rund um den Trailer zu positionieren.

(Kassel)