STRAIGHT – A different perspective on female homosexuality

Weibliche Homosexualität im Fokus

„STRAIGHT – a different perspective on female homosexuality“ ist eine lifestyleorientierte Plattform, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die weibliche Homosexualität in den Fokus zu rücken. Nichtheterosexuelle Frauen waren und sind den drei Gründerinnen von STRAIGHT zu unsichtbar oder ungenügend repräsentiert. Und anstatt darauf zu warten, dass irgendjemand das Thema anpackt, haben sie selbst losgelegt. 2015 startete das Projekt als Printmagazin. Neben diesem journalistischen Produkt bietet die Marke STRAIGHT ihrer Zielgruppe Inhalte, die dem Ziel der Identifikation dienen. STRAIGHT versteht sich dabei nicht nur als Content- und Inspirationsgeber, sondern auch als zeitgemäßer Influencer einer pluralen Gesellschaft. Ziel ist es, die weibliche Homosexualität von Klischees zu befreien und facettenreich zu zeigen. Dazu gehört, Vorbilder durch Sichtbarkeit und Partizipation zu schaffen. Zum Start des Magazins im Sommer 2015 sorgte STRAIGHT mit einem Spot weltweit für Furore. Darin sieht man die vermeintliche Bundeskanzlerin Angela Merkel in den Armen einer Frau. So erreichte der Spot allein auf Twitter 15 Millionen Menschen.

„Unser Projekt lebt von Impulsen. Wir möchten und
müssen uns weiterentwickeln. Deswegen sind wir
sehr glücklich, bei den Kreativpiloten dabei zu sein,
und sind gespannt auf den Austausch mit smarten
und kreativen Leuten.“

Team: Jasmin Acar und Felicia Mutterer
Berlin

www.straight-universe.com

Bilder zum downloaden*
STRAIGHT_Team_SCHALL_SCHNABEL

Credits: SCHALL & SCHNABEL

Download
STRAIGHT Magazin, Jasmin Acar, Alexa Vachon, Portrait

Credits: Alexa Vachon

Download

*Die Bilder sind zur Verwendung bei themengebundener
Berichterstattung im Rahmen der Kultur- und Kreativpiloten Deutschland frei.