Wolke22

LAB BINAER

Medien – die unbekannten Wesen

lab binaer ist ein Labor für Medienkunst, das multimediale Exponate plant und entwickelt. Daniel Stock, Benjamin Mayer und Martin Spengler wollen Benutzer bekannte Inhalte auf bisher unbekannte Art und Weise erleben lassen. Die Mediendesigner setzen dabei auf die Kombination von akustischen, visuellen und haptischen Reizen. Ein Beispiel ist die Lichtskulptur „Spiel mir das Lied vom Tod“, die sich mit der allgegenwärtigen Flut an Todesnachrichten beschäftigt. Die Skulptur filtert aus allen Pressemeldungen, die um die Welt gehen, diejenigen zu Verderben und Elend heraus. Der Lichtarm eines umgebauten Plattenspielers „brennt“ die Headlines dieser Nachrichten computergesteuert in eine eigens dafür präparierte Lichtplatte, die sich stetig auf dem Plattenteller dreht.

(Augsburg)